Duftschloss

20. – 25. September 2022
Schloss Hallwyl

Zu welchen Orten entführen uns Düfte, und was können wir in unseren Erinnerungen entdecken? Machen Sie sich mit uns auf die Suche. «Duft & Raum» ist der Titel der Duftinszenierungen im Schloss Hallwyl. Gerüche und Düfte wecken in uns Erinnerungen und Assoziationen, die wir oft gar nicht benennen können. Sie helfen uns aber auch, Neues zu entdecken, und laden uns so zu ganz besonderen Entdeckungsreisen ein. Auf Schloss Hallwyl entführen uns vom 20. bis 25. September gleich vier internationale Parfumcreateure und eine Parfumeurin. Dabei sind die Londoner Parfumeure Maya Njie und Ezra-Lloyd Jackson, der Mailänder Luca Maffei sowie der Wiener Alexander Lauber, in Kooperation mit dem Pariser Parfumeur Mark Buxton. Ihre Inszenierungen verwandeln den Ort in ein Duftschloss und werden uns in Erinnerung bleiben.

Für Sie schliessen wir bereits jetzt ein paar Räume auf und geben einen kleinen Einblick in das Geschehen auf Schloss Hallwyl.

MIT LEIDENSCHAFT UND HINGABE
«Herzblut» heisst die Duftinszenierung von Alexander Lauber und Mark Buxton, die den Salon des Schlosses Hallwyl als Salon aus dem Umfeld des Wiener Kaiserhofs interpretieren. Ein Ort, an dem junge Frauen in die Traditionen eingeführt werden, in Tanz, Kunst und Handarbeit, die aber gleichzeitig nicht nur bildlich, sondern auch physisch in ein enges Korsett eingebunden sind: Der Duft dieses Raumes vermittelt diese Gegensätze. Eine noch stärkere Polarität thematisiert Ezra-Lloyd Jackson im Raum «Kommen und Gehen». Dabei stehen für ihn Lavendel für die Geburt, und Indol, eine chemische Substanz, die in Jasmin zu finden ist, aber auch im Verwesungsgeruch, für den Tod. Diese Duftambivalenz vermittelt die historische Nähe der beiden elementarsten menschlichen Ereignisse.

HALLWYL BEGEGNET DER WELT
Die Assoziationen im Raum «Kabinett-Zimmer» hingegen sind durchwegs positiv: Hier ruft Maya Njie Erinnerungen an ihre Landsfrau, die Schwedin Wilhelmina von Hallwyl, und deren ausgedehnte Reisen wach und verbindet diese mit der heimischen Botanik. Man sieht beim Duft von Mimosen und Südfrüchten buchstäblich, wie Wilhelmina hier am offenen Fenster sass und von Ägypten, Griechenland, Spanien oder Sizilien träumte.

EIN FORSCHENDER GEIST
Auch Burkhard III. von Hallwyl galt als Entdecker und Forscher. Der Edelmann der Spätrenaissance war aber weniger auf Vergnügen aus: Sein Ding waren die Wissenschaften. Er verfasste ein Arzneibuch mit mehr als 2500 Rezepten, das Luca Maffei zu einem Eau de Cologne mit Kardamom, Vetiver und Bergamotte inspirierte. In der «Badestube» des Schlosses taucht man darin ein.

Programm

Tauchen Sie ein ins Thema der Düfte und erschliessen Sie sich eine neue Welt voller Inspirationen und Überraschungen. In Talks und Referaten erfahren Sie von den Createuren, von Duftexperten und Naturwissenschafterinnen mehr über das Universum der Parfumerie und die Bedeutung von Düften.

Das genaue Programm finden Sie unter www.museumaargau.ch/schloss-hallwyl/duftinszenierung. Bitte benutzen Sie für das Rahmenprogramm unbedingt den Vorverkauf und buchen Sie online. Es wirken mit:

Maja Dal Cero, dipl. Natw. ETH, Dozentin Fachleitung Farfalla Akademie
Alexander Lauber, Creative Director WienerBlut
Sebastian Fischenich, Kurator Scent-Festival
Susanne Heldmaier, Strategic Lead of Busines Research & Technical Innovation, Mibelle Group
Maya Njie, Parfumeurin
Ezra-Lloyd Jackson, Parfumeur
Till Fiegenbaum, Parfumeur
Andrea Caduff, Product Development Natural Cosmetics, Mibelle Group
Dr. Rudolf Velhagen, Chefkurator Sammlung & Ausstellungen Museum Aargau

 

Öffnungszeiten

20.–22. September und 25. September, jeweils 10–17 Uhr
23. und 24. September, jeweils 10–19 Uhr

Kosten

Erwachsene: CHF 17.–
Berufslernende/Studierende (bis 26 Jahre): CHF 13.–
Kinder (6– 6 Jahre): CHF 11.–

 

Schloss Hallwyl
Museum Aargau
5707 Seengen
Tel. +41 (0)848 871 200
www.schlosshallwyl.ch